Karl Förster zum 50. Todestag

"Wenn ich noch einmal auf die Welt komme, werde ich wieder Gärtner"


 

mehr...

Schulgärten im Bezirk Oberfranken

Schulgarten in der Gesamtschule Hollfeld als wöchentliche Prohjektarbeit im rahmen der Ganztagsklassen 7 - 9

„Schulgärten und naturnahe Schulumfelder sind wertvolle Lernorte. Sie ermöglichen selbst mitten in der Stadt Schülerinnen und Schülern unmittelbares Naturerleben und sie laden zum Experimentieren und Entdecken ein. Dabei entstehen positive Emotionen, die Werthaltungen wie Naturverbundenheit, Verantwortungsgefühl und Pflegebereitschaft begünstigen. Sie unterstützen damit auch die Aktivitäten nach mehr Natur in der Stadt."
(Schulgärten blühen auf! Eine Handreichung zum Mitmachen)

Viele Kreisverbände unterstützen die örtlichen Schulen mit gärtnerischen Angeboten ihrer Ortsvereine und Hilfe ihrer Mitglieder.

Bei der Anlage/Gründung eigener Schulgärten gibt es diverse Unterstützungsmöglichkeiten:

Ansprechpartner in allen gartenfachlichen Fragen:

Informationen zum Thema

mögliche Koorperationspartner

  • Gemeinden, Landkreise, je nach Schulaufwandsträger
  • Örtliche Handwerksbetriebe, Gärtner, Garten- und Landschaftsbaubetriebe, Landwirte
  • BayWa-Stiftung: Projekt „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten."
  • sowie die Naturschutzverbände (z. B. Landesbund für Vogelschutz, Landesverband Bayerischer Imker, BUND)